TLV - Der Dampfspezialist
Home > Produktlösungen > Dampf- und Drucklufttrockner

Zyklontrockner der DC-Serie

Bis zu 98% Abscheideleistung

Für Dampf und Druckluft

Übersicht

Eliminieren Sie mitgerissene Wassertröpfchen aus Dampf oder Druckluft durch den Einsatz von TLV Zyklontrocknern der DC-Serie.

Zyklontrockner der DC-Serie können in Dampfleitungen, Druckluftleitungen und am Eintritt von entsprechenden Verbrauchern eingesetzt werden, um mitgerissene Wassertröpfchen praktisch vollständig abzuscheiden. Dadurch können Heizprozesse verbessert und folgende Probleme vermieden werden:

  • Verringerte Heizleistung
  • Produktionsausschuss oder Qualitätsmängel
  • Erosion an Rohrleitungen, Armaturen und anderen Anlagenteilen

Kondensatabscheidung

Wofür wird ein Trockner benötigt?

Leitungsentwässerungen sind so konzipiert, dass sie einen großen Teil des in der Leitung anfallenden und am Boden mitgeführten Kondensats ableiten können. Fein verteilte Kondensattröpfchen im Dampf- oder Luftstrom werden jedoch hiervon nicht erfasst.


Mitgerissene Kondensattröpfchen werden nicht ausgetragen

Leitungsentwässerungen mit Kondensatsammelstutzen allein können nicht mitgerissene Kondensattröpfchen aus dem Dampf- oder Druckluftstrom ableiten.

Diese Wassertröpfchen können zu Problemen wie Erosion an Armatuen und Rohrleitungen führen. Außerdem kann es zu Produktionsasuschuss oder Qualitätsmängeln kommen, wenn Heizflächen aufgrund eines starken Kondendsatfilms durch Nassdampf ungleich beheizt werden oder bei Direktbedampfung die Wassertröpfchen direkt mit dem Produkt in Kontakt kommen. Bei dampfbeheizten Prozessen hat ein starker Kondensatfilm einen negativen Einfluss auf den Wärmeübergang an der Heizfläche und führt damit zu einer reduzierten Wärmeleistung. Durch die Eliminierung von Wassertröpfchen aus dem Heizdampf kann die maximale Wärmeleistung genutzt werden.


Schnittbild einer Leitungsentwässerung mit Kondensatsammelstutzen.

Mitgerissene Kondensattröpfchen im Dampf- oder Druckluftstrom passieren die Entwässerungsstelle aufgrund der hohen Strömungsgeschwindigkeit ungehindert. Die Leitungsentwässerung bleibt dafür wirkungslos.

Negative Auswirkungen von Kondensattröpfchen in Dampfprozessen

Rohrbögen

Wassertröpfchen können zur Bildung von Lochfraß durch Erosion an Rohrbögen führen.

Anwendung mit Direktbeheizung

Wassertröpfchen können zu Produktionsauschuss oder Qualitätsmängeln führen, wenn sie direkt mit dem Produkt in Kontakt kommen oder die Wärmeübertragung an Heizflächen verschlechtern.

Negative Auswirkungen von Kondensattröpfchen in Druckluftanwendungen

Luftgebläse

Wassertröpfchen in einer Druckluftleitung können zu Produktionsauschuss oder Qualitätsmängeln führen, wenn sie direkt mit dem Produkt in Kontakt kommen.

Druckluftzylinder

Wassertröpfchen in Druckluftzylindern können die Bewegung von Kolben beeinträchtigen oder andere Teile beschädigen, was zum Ausfall von Anlagenteilen führen kann.

Eigenschaften

Merkmale von Trocknern der DC-Serie

Zyklonabscheider

Die Trockner der DC-Serie verwenden einen Zyklonabscheider, um Wassertröpfchen aus Dampf und Druckluft mit einem Wirkungsgrad von bis zu 98% abzuscheiden. Die Zentrifugalkraft bei hoher Geschwindigkeit und Strömungsumlenkungen sind die Hauptfaktoren, die zu dieser hohen Abscheideleistung führen.

Integrierter Freischwimmer-Kondensatableiter

Der Freischwimmer-Kondensatableiter ermöglicht eine kontinuierliche Entwässerung, wobei eine geringe Wasservorlage über dem Ventilsitz jederzeit einen dampf- bzw. luftdichten Abschluss gewährleistet. Die unmittelbare, rückstaufreie Kondensatableitung führt dazu, dass Kondensat nicht wieder mit dem Dampf- oder Luftstrom mitgerissen werden kann.

Schnittbild eines Zyklontrockners der DC-Serie

Mitgerissene Wassertröpfchen werden bei hoher Geschwindigkeit durch die Zentrifugalkraft und abrupte Strömungsumlenkung in den unteren Bereich des Abscheidergehäuses getrieben, von wo aus das gesammelte Kondensat durch den integrierteren Kondenatableiter ausgetragen wird.

Kondensatabscheidung aus Dampf und Druckluft

DC-Serie: Bis zu 98% Abscheideleistung

Im Dampfstrom mitgerissenes Kondensat wird durch den Einsatz eines Dampftrockners mechanisch abgeschieden.

Der Einfluss des Durchsatzes auf die Abscheideleistung

Der Trockner ist so konzipiert, dass abgeschiedenes Kondensat nicht wieder von der Strömung mitgerissen werden kann, sondern durch den integrierten Kondensatableiter abgeleitet wird. Dadurch wird eine Abscheideleistung von bis zu 98% erreicht (bei einer Strömungsgeschwindigkeit von 30 m/s)

Beispielrechnung: Verbesserung der Dampfqualität ausgehend von 10% Nassdampfanteil bei 10 bar ü

Die Dampfqualität wird deutlich verbessert. Die nachfolgende Berechnung zeigt, dass der Trockenheitsgrad bis auf 99,8% ansteigt.

  • Latente Wärme bei 10% Nassdampfanteil = 1999 kJ/kg · 0,9 = 1799 kJ/kg
  • Differenz durch 10% Nassdampfanteil = 200 kJ/kg
  • Eliminierung von 98% des ursprünglichen Nassdampfanteils = 1799 kJ/kg + (200 kJ/kg · 0,98) = 1995 kJ/kg
  • Resultierender Trockenheitsgrad = 99,8% (1995 kJ/kg / 1999 kJ/kg)

Hauptfaktoren:

  • Höhere Wärmelereleistung / Reduzierte Heizzeit
  • Vermeidung von Kaltpunkten / Gleichmäßige Beheizung

Für weitere Informationen über Nassdampf und trockenen Sattdampf lesen Sie bitte:

Anwendungen

Für Dampfanwendungen

  • Hauptdampfleitungen
  • Turbinen
  • Dampfbeheizte Prozesse (indirekte Beheizung)
    • Reaktionsbehälter, Trockner, Wärmetauscher, Doppelmantelbehälter, Pressen etc.
  • Dampfbeheizte Prozesse (direkte Beheizung)
    • Dampfgarer, Kochkessel, Zylindertrockner, Mischkneter, Sprühdampfsysteme etc.

Für Druckluftanwendungen

  • Druckluftleitungen
  • Vor der Filterung
  • Druckluftprozesse:
    • Beschichter etc.

Produktreihe

Übersicht Zyklontrockner der DC-Serie

Modell Ausführung Medium Max. Betriebsdruck Gehäusewerkstoff Spezifikation
DC3S Dampf 21 Sphäroguss Alle anzeigen Alle anzeigen
DC3A Druckluft 10 Sphäroguss Alle anzeigen Alle anzeigen
DC7* Dampf oder Druckluft 25 Edelstahlguss Alle anzeigen Alle anzeigen

* separater Kondensatableiter erforderlich