TLV - Der Dampfspezialist
Home > Produktlösungen > ThermoDyne® Thermodynamische Kondensatableiter

ThermoDyne® Thermodynamische Kondensatableiter

ThermoDyne® Thermodynamische Kondensatableiter

Langlebigkeit

TLV Produkte sind konzipiert, Lebenszykluskosten zu senken. Der A3N ist ein robustes Qualitätsprodukt und garantiert einen langen, störungsfreien Betrieb.

Vielseitigkeit

Mit seiner hohen Durchsatzleistung und einem Druckbereich von bis zu 13 bar ü ist der A3N für viele Anwendungen einsetzbar - von der Leitungsentwässerung bis hin zu kleineren Prozessen.

Zuverlässigkeit

Der Vorgänger des A3N, der A3, wurde 1958 zum ersten Mal der Industrie vorgestellt. Seinerzeit bereits bis zu 10 mal haltbarer als herkömmliche Kondensatableiter, ist diese Produktreihe ein langjähriger Bestseller.

Eigenschaften

Eigenschaften Austauschbarer Ventilsatz Bimetall-Entlüfter Geläppte Dichtflächen Dampfpolster-Isolierkappe

Dampfpolster-Isolierkappe

Thermodynamische Kondensatableiter ohne Isolierkappe verlieren bei schlechter Witterung schnell Wärme über die Verschlusskappe, was Dampfverlust durch zu häufiges Öffnen und Leerlaufverluste bewirkt. Eine Luftpolsterisolierung kann dieses Problem zwar vermindern, jedoch bietet der A3N durch seine dampfbeheizte und kondensatgekühlte Isolierkappe den besten Schutz und arbeitet deutlich stabiler als herkömmliche TD.


Dampfpolster-Isolierkappe


Geläppte Dichtflächen

Geläppte Dichtflächen

Manche thermodynamische Modelle besitzen Ventilteller, die mit einer Riefe versehen oder grob geschliffen sind, um Luftabschluss zu vermeiden. Dies kann jedoch zu Sitzerosion und Dampfverlust bei Null-Last führen. Der A3N löst dieses Problem: Der Bimetall Entlüfterring verhindert Luftabschluss und ermöglicht die Verwendung von gehärteten, geläppten Dichtflächen für dampfdichten Abschluss.


Bimetall-Entlüfter

Um kurze Aufheizzeiten zu gewährleisten, müssen Luft und Kondensat schnell aus der Anlage ausgetragen werden. Der Bimetall-Entlüfterring garantiert eine schnelle und zuverlässige Anfahrentlüftung ohne Luftabschluss, und macht eine manuelle Entlüftung unnötig.


Bimetall-Entlüfter


Austauschbarer Ventilsatz

Austauschbarer Ventilsatz

Mechanischer Verschleiß, insbesondere am Ventilsitz führt leider irgendwann zum Ausfall von Kondensatableitern. Die austauschbare Ventilsitzgarnitur des A3N ermöglicht dann einen leichten Austausch von Verschleißteilen als Einheit, und reduziert Austauschzeit und Wartungskosten.

Vorteile

Energie-Einsparung

Die dampfbeaufschlagte Isolierkappe reduziert Dampfverlust durch widrige Witterungsbedingungen (Regen, Wind) auf ein Minimum.


Witterungseinfluss

Witterungseinfluss

Herkömmliche thermodynamische KA verlieren mehr Dampf, wenn ihre Oberfläche Niederschlag ausgesetzt ist, als unter optimalen Wetterbedinungen. Der A3N hingegen wird durch Witterungsbedingungen quasi nicht beeinflußt.


Herkömmlicher thermodynamischer Kondensatableiter: ohne Isolierkappe


ThermoDyne® thermodynamischer Kondensatableiter: Isolierkappen

Lange Lebensdauer

Innenteile sind für dampfdichten Abschluss konzipiert, was Verschleiß reduziert und lange Betriebsdauer gewährleistet.

Ein herkömmlicher thermodynamischer Kondensatableiter verursacht als Neuprodukt in der Regel 1,6 kg/h Dampfverlust und 3 kg/h nach drei Jahren Betrieb. Der A3N hat einen Leelaufverlust von nur 0,4 kg/h (Neuprodukt) bzw. 1,3 kg/h (nach 3 Jahren Betrieb).


Verschleißentwicklung

Verschleißentwicklung

Erhöhte Produktivität

Die automatische Entlüftung reduziert die Anfahrzeit beträchtlich und steigert die Produktivität. Der Bimetall Entlüfter macht manuelles Entlüften beim Anfahren überflüssig und reduziert somit Dampfverlust und Arbeitsaufwand.


Vergleich von Anfahrzeiten

Vergleich von Anfahrzeiten

Versuche zeigen, dass der A3N durch Vermeidung von Luftabschluss die Anfahrzeit um 15 Minuten verkürzt - das entspricht einer Reduzierung von ca. 60%!


Einfache Instandhaltung

Zur Senkung von Wartungskosten und -zeiten werden bei themodynamischen Kondensatableitern von TLV nur die Teile ausgetauscht, die auch wirklich Verschleiß ausgesetzt sind. Mittels der in der Leitung austauschbaren Ventilsitzgarnitur können Ventilsitz und Ventilteller einfach ausgewechselt werden, ohne daß besonderes Werkzeug erforderlich ist.


Herkömmlicher thermodynamischer Kondensatableiter

Oft werden TDs nach einem Ausfall komplett ausgetauscht, anstatt nur die beschädigten Innenteile zu ersetzen. Eine kurze Nutzungsdauer bedeutet hohe Austausch- und Wartungskosten.

ThermoDyne® thermodynamischer Kondensatableiter

Die TLV ThermoDyne® wurde auf die Reduktion von Wartungskosten ausgelegt. In der Leitung schnell austauschbare Ventilsitzgarnituren erlauben eine schnelle Wartung in der Leitung, ohne den gesamten Ableiter austauschen zu müssen.

Produkt Animationen

Während des Anfahrens ist der Bimetallring kalt und zusammengezogen. Er steigt auf der Schulter des äußeren Ventilsitzes an und hebt den Ventilteller vom Ventilsitz ab (geöffnete Stellung), sodass große Mengen Luft und kalten Kondensats abgeführt werden können. Dies verhindert gefährliche Luftabschlüssen.

Eintretender Dampf bewirkt eine Erwärmung und Dehnung des Bimetallrings, der abgleitet und den Ventilteller freigibt. Im verengten Querschnitt zwischen Ventilteller und -sitz beschleunigt die Strömung und der Druck fällt ab; der Teller wird auf den Sitz gezogen (geschlossene Stellung). Das Dampfpolster, das sich während des Schließvorgangs oberhalb des Ventiltellers gebildet hat, hält den Ableiter geschlossen. Die Isolierkammer, luft- oder dampfbeaufschlagt, verhindert dessen vorzeitige Kondensation und zu frühes Öffnen.

Strömt abgekühltes Kondensat zum Ableiter, gibt das Dampfpolster Wärme ab und bricht zusammen. Der Vordruck kann jetzt den Ventilteller anheben und Kondensat fließt ab. Sobald Dampf dem austretenden Kondensat folgt, wiederholt sich das Schließen des Ableiters und die Bildung eines Dampfpolsters. Neuerlich eintretendes Kondensat bewirkt jeweils eine Wiederholung des genannten Zyklus.

Technische Daten

Produkt-Spezifikationen

Modell Abbildung Maximaler Betriebsdruck (bar ü) Maximal zulässige Temperatur (°C) Gehäusewerkstoff Datenblatt
A3N / AF3N 13 200 Temperguss/Grauguss 214 kb

Typische Anwendungen